Übernahme von nicht gedeckten Heimkosten durch das Sozialamt

Reichen die Einkünfte/Renten des Bewohners zur Deckung der selbst zu zahlenden monatlichen Heimkosten sowie die Kosten für die Kurzzeit- / Verhinderungspflege nicht aus, so übernimmt das Sozialamt unter Umständen die Kosten. Der Antrag muss vor der Heimaufnahme beim zuständigen Sozialamt gestellt werden.

Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz

Vorverträgliche Informationen finden Sie hier als PDF.

absatz2

 

 

 

Pflegesätze

Unsere Pflegesätze im Seniorenzentrum Weende sind keine willkürlich gegriffenen Zahlen, sondern sind mit den Pflegekassen ausgehandelte Preise für die unten aufgeführten Leistungen. Die jetzigen Pflegesätze gelten für den Zeitraum 01.02.2020 bis 31.01.2021.

Die Preise für den "pflegebedingten Aufwand" richten sich vor allen Dingen nach der Schwere der Pflegebedürftigkeit und danach, wie das Verhältnis der Anzahl von Mitarbeitern zu Bewohnern (Personalschlüssel) festgelegt wird. Wir haben im Seniorenzentrum Weende mit den Pflegekassen einen sehr guten Personalschlüssel vereinbart.

Der Preis für die "Unterkunft u. Verpflegung" sind sozusagen die Nebenkosten des Wohnens und umfassen u.a. die Bereiche Wäscheversorgung, Reinigung, Strom, Heizung, Wasser, Essen etc.

Der Preis für die "Investitionskosten" ist vergleichbar der Kalt-Miete bei einer Wohnung. Hier lässt sich vereinfacht sagen: je besser eine Wohnung/ein Haus ausgestattet ist, desto höher ist der Mietpreis.

Stationäre Dauerpflege

01.03.2021 - 28.02.2022 Preise in den Pflegegraden (Euro)
  Pflegegrade
 Leistungen und Preise je Pflegegrade 1 2 3 4 5
 I. Kosten des Pflegesatzes          
   · pflegebedingter Aufwand 38,90 49,87 66,04 82,90 90,47
   · Ausbildungsumlage 1,60 1,60 1,60 1,60 1,60
   · Unterkunft 16,68 16,68 16,68 16,68 16,68
   · Verpflegung 5,09 5,09 5,09 5,09 5,09
   · Investitonskosten 24,33 24,33 24,33 24.33 24,33
 II. Preis pro Tag 86,60 97,57 113,74 130,60 138,17
 III. Preis pro Monat (Faktor: 30,42 Tage) 2.634,37 2.968,08 3.459,97 3.972,85 4.203,13
 IV. abzüglich Pflegekassenbeitrag (mtl.) * 770,00 1.262,00 1.775,00 2005,00
 V. verbleibender Zuzahlungsbetrag des Bewohners (mtl.) 2.634,37 2.198,08 2.197,97 2.197,85 2.198,13
* ein Zuschuss von 125,00 € kann vom Bewohner gegenüber der Pflegekasse geltend gemacht werden.

Übernahme von nicht gedeckten Heimkosten durch das Sozialamt
Reichen die Einkünfte/Renten des Bewohners zur Deckung der selbst zu zahlenden monatlichen Heimkosten sowie die Kosten für die Kurzzeit- / Verhinderungspflege nicht aus, so übernimmt das Sozialamt unter Umständen die Kosten. Der Antrag muss vor Heimaufnahme beim zuständigen Sozialamt gestellt werden.

Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege

Pflegebedingter Aufwand:
In den Pflegegraden 2-5 übernimmt die Pflegekasse die Kosten für einen Zeitraum
von 28 Tagen, jedoch max. bis 1.612,00 Euro (ab Pflegegrad 2).
Unterkunft + Verpflegung:
Die Kosten hierfür sind in jedem Pflegegrad privat zu zahlen (21,77 € pro Pflegetag).
Investitionskosten:
Die Kosten hierfür sind in jedem Pflegegrad privat zu zahlen (24,33 € pro Pflegetag).