Im baulichen Konzept

ist einer adäquaten Milieugestaltung durch große helle Räume, eine dezente Farbgebung und einem großzügig gestalteten „Dementengarten“ Rechnung getragen.

 

 

 

 

 

 

 

Betreuung bei Demenz

Wie im gesamten Pflegekonzept des Seniorenzentrum Weende steht auch der demente Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns. Dem von Orientierungsverlusten Betroffenen gilt es, soviel Lebensqualität wie möglich zu erhalten. Jeder Bewohner bleibt auch in seiner Krankheit eine eigenständige Persönlichkeit, die den Respekt anderer Bewohner und der Pflegenden verdient.

Unser Grundsatz lautet:

Durch alle pflegerisch-therapeutischen Maßnahmen soll das Selbstwertgefühl des Betroffenen positiv beeinflusst werden.
Auf Grundlage guter Kenntnisse der Biografie des Bewohners wird dieser aktiv in die Bewältigung seiner täglichen Bedürfnisse einbezogen. Der Einsatz geronto - psychiatrisch geschulter Fachkräfte und die Zusammenarbeit mit externen Therapeuten bilden hierzu die Grundlage.

Um einer geronto - psychiatrischen Betreuung gerecht zu werden, ist die Fachärztliche Betreuung unabdingbar. Hier arbeiten wir eng mit einer niedergelassenen neurologischen Praxis zusammen. Visiten finden einmal monatlich statt, bei Bedarf sind telefonische Konsultationen möglich. Der Neurologe arbeitet eng mit den Hausärzten zusammen.